Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Arten von Krangabeln: ein informativer Leitfaden

forche per gru, porta pallet, autobilanciata

Arten von Krangabeln: ein informativer Leitfaden

Funktionen und Verwendungszwecke

Krangabeln sind ein wichtiges Hebegerät, das zwischen dem Haken der Hebevorrichtung und dem zu bewegenden Gewicht eingesetzt wird und so die Bewegung von Lasten erleichtert. Diese Geräte bestehen aus zwei oder mehr Armen, die an einem Mast mit einem oberen Arm befestigt sind. Sie sind im Wesentlichen für das Heben und die Handhabung von Paletten oder Gütern in der Höhe bestimmt, wie z. B. in Kunststoff verpackte Stückgüter, die mit Hilfe von Haltevorrichtungen wie Ketten, Gurten oder Stangen an der Gabel befestigt werden. Diese Vielseitigkeit macht sie in verschiedenen Industriezweigen unentbehrlich, in denen die Effizienz des Materialtransports von entscheidender Bedeutung ist.

Modelle

Manuell

Palettengabel mit manuellem Lastausgleich erhältlich in zwei Varianten: 1000 kg Kapazität oder 2000 kg Kapazität, Krangabel verstellbar

Die manuellen Gabeln sind mit verstellbaren Seitenteilen ausgestattet, die auf einer rohrförmigen Querstange an der Basis gleiten, so dass sie sich an unterschiedliche Lastbreiten anpassen können. Diese Modelle sind auch in regelmäßigen Abständen in der Höhe verstellbar und bieten somit Flexibilität für verschiedene Arten von Lasten. Die Gabeln sind mit einer funktionellen und beweglichen Verriegelung ausgestattet und lassen sich mit einem Handrad leicht verstellen.

Selbstausgleichen​d

Krangabel mit automatischem Lastausgleich Tragfähigkeit: 1500 kg, 2000 kg, 2500 kg

Die selbstbalancierenden Gabeln sind mit zwei verstellbaren Spitzen ausgestattet, die auf einem Rohr gleiten können, um verschiedene Breiten aufzunehmen. Dieses Modell ist auch in regelmäßigen Abständen in der Höhe verstellbar, was eine größere Flexibilität für verschiedene Arten von Lasten ermöglicht. Der Aufhängering, der durch eine Feder aktiviert wird, richtet sich automatisch auf den Schwerpunkt der Last aus und sorgt so für optimale Stabilität beim Heben. Die automatische Ausgleichsfunktion setzt bei einer Mindestlast von 25 Prozent der Nennkapazität der Gabel ein und gewährleistet einen sicheren und effizienten Einsatz auch bei Teillasten.

Kompass-Krangabeln sind selbstbalancierende Geräte, die mit zwei beweglichen Spitzen ausgestattet sind. Auf Wunsch können diese Gabeln mit einer zusätzlichen Mittelspitze ausgestattet werden. Diese hat zwar keinen Einfluss auf die Tragfähigkeit, ist aber mit einem durchgehenden Bolzen an einer beweglichen Hülse befestigt. Die Hülse ermöglicht eine vertikale Bewegung nach oben und nach unten und steuert so das Öffnen und Schließen der Seitenspitzen. Eine spezielle Vorrichtung garantiert die perfekte Ausrichtung der Spitzen in jeder Position und gewährleistet einen effizienten und sicheren Betrieb während der Hebevorgänge.

Kompass

Kompass-Krangabel mit Federselbstausgleich Kapazität: von 1.500 bis 3.000 kg Ausführung: Gelb lackiert

Kompassgabeln sind selbstbalancierende Geräte, die mit zwei beweglichen Spitzen ausgestattet sind. Diese Gabeln können auf Wunsch mit einem zusätzlichen Mittelpunkt ausgestattet werden. Dieser hat zwar keinen Einfluss auf die Tragfähigkeit, ist aber mit einem durchgehenden Bolzen an einer beweglichen Hülse befestigt. Die Hülse ermöglicht eine vertikale Bewegung nach oben und nach unten und steuert so das Öffnen und Schließen der Seitenspitzen. Eine spezielle Vorrichtung garantiert die perfekte Ausrichtung der Spitzen in jeder Position und gewährleistet einen effizienten und sicheren Betrieb während der Hebevorgänge.

Materialien und Sicherheitsvorschriften

Krangabeln sind aus hochwertigem Stahl gefertigt und werden nach verschiedenen Sicherheitsvorschriften strengen Prüfungen unterzogen. Dazu gehören:

UNI EN 13155
Sie legt die Anforderungen an die Konstruktion, den Bau, die Sicherheit und die Prüfung von nicht motorisierten Hebezeugen, einschließlich Hebegabeln, fest.

UNI EN ISO 12100
Sie definiert die grundlegenden Konzepte der Maschinensicherheit und bietet Leitlinien für die Risikobewertung und Risikominderung während des Lebenszyklus von Maschinen.

UNI EN 349
Es handelt sich um den Mindestsicherheitsabstand zur Vermeidung von Quetsch- oder Zuggefahren zwischen beweglichen Teilen einer Maschine und einem festen oder stationären Punkt.

UNI ISO 8686
Legt Konstruktions- und Sicherheitsanforderungen für Hebevorrichtungen, einschließlich Hebegabeln, fest, die an landwirtschaftlichen Zugmaschinen angebracht sind.

UNI EN 10204
Hierbei handelt es sich um Materialkontrolldokumente und Prüfbescheinigungen für Metallerzeugnisse.

Zubehör

Zusätzliches Zubehör kann die Nützlichkeit und Vielseitigkeit von Hebegabeln, insbesondere unter besonderen Bedingungen, erheblich verbessern.

Eines der üblichsten Zubehörteile sind Gabelverlängerungen mit oder ohne Haken, die sich ideal für die Handhabung außergewöhnlich langer Lasten eignen und ein sicheres und stabiles Anheben auch sperriger Materialien ermöglichen.

Darüber hinaus sind die Lasthaken für Gabelstapler der Marke Soltec eine wertvolle Ergänzung zur Optimierung des Einsatzes Ihrer Gabelstapler. Diese Haken sind so konzipiert, dass sie mit anderen Soltec-Produkten, wie z. B. dem Wirbelhaken und dem Schäkel, kompatibel sind, und bieten eine Komplettlösung für eine Vielzahl von Hebeanwendungen. Aus lackiertem Eisen gefertigt, bieten diese Zubehörteile eine hervorragende Haltbarkeit und Festigkeit sowie Sicherheit und Anpassungsfähigkeit bei Hebevorgängen.

Wünschen Sie sich, dass Sie die perfekten Krangabeln auswählen? Das Soltec-Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!